Erfolgreiche Turnierfahrt zum Ranglistenturnier in der Mark Kevin Göllner Akademie in Köln

von Katja Zerck

Magnus Schauf hat Fynn Wember und Win und Piet Steveker Anfang der Woche zum Wintercup nach Köln begleitet. Mit den Schlägertaschen, Sitzerhöhungen und den drei Jungs war sein Auto voll beladen und gleich am ersten Turniertag mussten sie schon sehr früh morgens (6:45h) Richtung Köln aufbrechen. Doch der Einsatz wurde belohnt, denn die U12-Konkurrenz endete mit einem Steveker-Finale, das Win für sich mit 10:5 im Matchtiebreak entscheiden konnte. Damit hat Win sich familienintern revanchiert, denn erst vier Tage zuvor beim Ranglistenturnier in Köln Weiden war es Piet im Finale gelungen, sich im Matchtiebreak gegen seinen großen Bruder durchzusetzen. Die ganze Saison sind die beiden nicht aufeinander getroffen und nun innerhalb von vier Tagen gleich zweimal hintereinander!

Fynn, der sich mit seiner Teilnahme beim Wintercup schon einmal auf die turnierreiche Zeit ab Januar einstimmen wollte, in der er endlich Ranglistenturniere spielen darf, hat sich in der U10-Konkurrenz tapfer geschlagen. In der ersten Runde war er dem späteren Sieger nur knapp mit 6:7; 5:7 unterlegen. Die Nebenrunde hat Fynn dann locker und ohne Satzverlust für sich entschieden.

Magnus war nicht nur zufrieden mit dem guten Abschneiden seiner drei Schützlinge sondern auch mit deren Auftreten während des Turniers: „Die drei Jungs haben sich sportlich und charakterlich sehr angenehm präsentiert und den SV Bayer wirklich gut vertreten“ und den drei Jungs hat die Fahrt mit Magnus viel Freude bereitet: „Ist mal was anderes als mit den Eltern“ so die einhellige Meinung der drei.