SV Bayer nimmt dieses Jahr sogar im Doppelpack am DTB Talent Cup in Essen teil

Fynn Wember (2005) ist das geglückt, was Piet Steveker im Vorjahr gelungen ist. Er durfte für das Team des TVN am diesjährigen DTB Talentcup im Tennisleistungszentrum in Essen teilnehmen, obwohl dies eigentlich dieses Jahr nur den Nachwuchstalenten des Jahrgangs 2004 vorbehalten war. Doch wie Piet gelang es Fynn sich nach einem einjährigen Auswahlverfahren des Tennisverbandes Niederrhein im Team der 2004er Verbandskinder den 5. Platz und damit die Teilnahme am diesjährigen Talentcup zu sichern. Somit konnten dieses Jahr mit Piet Steveker (2004) und Fynn Wember gleich zwei Kinder des SV Bayer am 4-tägigen Mehrkampf rund um den Tennissport zusammen mit drei weiteren Jungen und fünf Mädchen aus den anderen Tennisbezirken des TVN teilnehmen.

Jeder der 16 Tennisverbände Deutschlands stellt ein solches Team bestehend aus 5 Jungen und 5 Mädchen zusammen und dann wird vier Tage von morgens bis abends um jeden Punkt gesprungen, geworfen und gespielt. Es geht darum, die athletische Vielfalt (Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer, Motorik) neben der Tennistechnik zu fördern und im Wettkampf zu testen. So messen sich die 10er Teams der Verbände neben Einzel, Doppel und Mixed auch im Weitsprung, Weitwurf, Fächerlauf, Hockey, Fußball, Tennisfußball, Basketball, Slalom- und Biathlonläufen u.v.m.

Vom 23. - 26. Juli tummelten sich im Tennisleistungszentrum in Essen folglich 160 Tennisnachwuchstalente aus ganz Deutschland und unter ihnen auch Fynn und Piet. Am Finaltag schaute sich auch unsere Jugendwartin Britta Möcking das bunte Treiben an.

Nach vier Wettkampftagen belegte der TVN zwar nur den 12. Platz, aber der Stolz über die Teilnahme und die unvergleichliche Mannschaftserfahrung trösteten schnell über die weniger erfolgreiche Teilnahme hinweg. Vielleicht schaffen es auch künftig noch weitere Kinder vom SV Bayer in das Talent Cup Team des TVN...