Jugend-Sommer-Doppelturnier

Bei schönstem Wetter konnten wir dieses beliebte Event austragen.

Insgesamt 17 Kinder hatten sich zum diesjährigen Doppelturnier angemeldet. Wie immer wurden die Paarungen vor Spielbeginn von den teilnehmenden Kindern selber ausgelost. Daher waren die Kids selber für ihr Glück/Unglück verantwortlich, aber ich hatte den Eindruck, dass dieses Jahr alle mit ihrem Partner zufrieden waren ;-).

Bei 8 Doppelpaarungen bot es sich an 2 Viererkästchen zu bilden, damit die Kids möglichst viel spielen konnten. In der Kästchenrunde spielte jede Paarung gegen jede einen langen Satz bis 9, sodass jedes Doppel 3 Spiele hatte. Schon hier wurde um jeden Punkt gekämpft und es war herrlich anzusehen, wie groß mit klein spielte. Die Stimmung war gut, alle gaben ihr Bestes und unsere Jugend hat wieder gezeigt, was für eine tolle Gemeinschaft sie sind.

Am Ende spielten dann die beiden Gruppenersten das Finale, die Gruppenzweiten den Platz 3 und 4, die Gruppendritten den Platz 5 und 6 und die Gruppenvierten den Platz 7 und 8 aus.

Im Finale verletzte sich Malte Seebohm beim Stand von 7:7 so schwer an der Hand, dass er nicht mehr zu Ende spielen konnte, sein Bruder Christoph übernahm kurzerhand seine Rolle, sodass das Finale trotzdem zu Ende gespielt werden konnte. Ein kleiner Wehrmutstropfen, der der Stimmung aber trotzdem nicht schadete.

Zum guten Schluss nahmen die Sieger und Platzierten strahlend ihre Pokale entgegen, aßen noch ein leckeres Würstchen und fuhren dann zufrieden aber kaputt nach Hause.

Alles in Allem wieder ein sehr schönes Event, was sicher Fortsetzung in 2018 finden wird.

Hier die Sieger und Platzierten:

1.       Jasper Busse (2004)/Georg Seebohm (2006)

2.       Malte Seebohm (2003)/Constantin Grobel (2006)

3.       Lea Mosmann (2004)/Tim Leyendecker (2006)

4.       Alexander Grobel (2002)/Lenny Wember (2007)

5.       Fynn Wember (2005)/Dominic Drexel (2006)

6.       Christoph Seebohm (2004)/Tom Heitz (2005)

7.       Mika Engelmann (2004)/Catharina Grobel (2004)/Jill Schöneich (2004)

8.       Jannis Werwath (2001)/Noah Stankovic (2006)

Britta Möcking (Jugendwartin)