Lettische Woche in den Tennisterrassen

Kommende Woche ist es soweit! Sandra läd ab dem 27.01.2015  zu lettischen Leckereien in die Tennisterrassen ein. Bitte beachten Sie hierzu auch die Aushänge, die Sie in den kommenden Tagen finden werden.

Im Übrigen eine gute Gelegenheit, den letzten Pflichtverzehrrest von seinem Guthaben bei Sandra abzuverzehren.

Aber bitte denken Sie daran, wenn Sie beabsichtigen am Wochenende bei Sandra mit der Familie Essen zu gehen, bitte vorher kurz bei Sandra Bescheid zu geben, damit Sie sich darauf einstellen kann. 

Traditionelle lettische Küche und Essensgewohnheiten

Lettland liegt in einer gemäßigten Klimazone mit ziemlich langen und kalten Winter und kurzen warmen Sommer. Wegen des rauhen Klimas und der verhältnismäßig schlechten Qualität des Bodens haben die Letten immer hart gearbeitet, um sich und ihre Familie mit Essen zu versorgen. Folglich haben die Letten der Nahrung immer einen großen Wert zugerechnet. Brot hat einen speziellen Platz im lettischen Bewusstsein und der Respekt dafür wird von früher Kindheit angeregt.

Obgleich die lettische Küche traditionsgemäß auf landwirtschaftlichen Erzeugnissen basiert, hat auch Fleisch einen bedeutenden Platz in der lettischen Küche. Die Menschen, die entlang der 500 Kilometer langen lettischen Küste leben, haben sich seit jeher an der Fischerei beteiligt, und Fisch war ein wesentlicher Bestandteil ihrer Nahrung. Fische werden auch in Binnengewässern gefangen, aber diese Süßwasserarten gelten eher als Delikatesse, genauso wie die Flusskrebse.